Mittwoch, 7. Juni 2017

Sturmschatten von Franziska B. Johann

Das Cover zeigt ein Mädchen vor einem düster-blauen Himmel, ihre Haare wehen im Wind
Buch mit Gewinn-Begleit-
schreiben der Autorin

Roman, 668 Seiten
Knaur, Dezember 2015
Genre: Fantasy, All-Age-Fantasy
ISBN:  9783426215319
Band 1 einer Dilogie
hier das Buch bei Amazon

Woher: Gewonnen bei Goldkindchen!


Der Anfang

"Wollen Sie jetzt mitfahren oder nicht?" Der Taxifahrer vor dem Bergroder Bahnhof beugte sich zur Beifahrerseite hinüber, doch die Frau reagierte nicht auf seine Frage.


Zusammenfassung


Diese Roman ist Band 1 einer Dilogie, die die Geschichte von Esta erzählt, einem Mädchen mit einer besonderen Beziehung zum Wind.

Esta ist 17 Jahre alt und zieht vom kleinen Kaff Seltow, in dem sie mit ihrer Oma lebt, nach Bergrode, um dort auf Kunstgymnasium zu gehen. Sie lernt Janis kennen und verliebt sich in ihn. Seine Familie sieht die Beziehung zunächst kritisch, denn sie bewahrt seit Jahrhunderten ein Geheimnis und ist der Hüter eines Buches, das in einer unbekannten Sprache geschrieben wurde.

Als Estas Gespür für den Wind publik wird, richtet sich die Aufmerksamkeit der Geheimdienstbehörden auf sie. Und auch die Männer, die im Sturmschatten reisen, werden auf sie aufmerksam.

In einer Gefahrensituation entwickelt Esta plötzlich Kräfte, die sie erschrecken. In Island, bei Janis Cousins, beginnt Esta, das Geheimnis ihrer Herkunft und ihrer Kräfte zu erforschen. Ein Glück, dass Janis an ihrer Seite ist, als ungeahnte Herausforderunen auf sie zu kommen.





Persönlicher Eindruck


Ein spannender und origineller Fantasy-Roman, der mich wirklich überzeugt hat. Beim Lesen war ich total gefesselt und habe die Geschichte genossen.

Estas Fähigkeit, den Wind zu beeinflußen, ist faszinierend und originell. Gemeinsam mit Esta entdecken wir schrittweise diese Fähigkeit, deren Beherrschung nachvollziehbar dargestellt ist. Esta reagiert authentisch auf ihre neuen Kräfte und wir teilen ihre Freude, aber auch ihre Zweifel.

Der Schwerpunkt der Handlung bewegt sich von einem normalen Teenagerleben mit zwei neuen Freundinnen hin zu Janis, dann zu seiner Familie, zum Familiengeheimnis und schließlich zur Spezialeinsatztruppe und zum Windclan. Es wird also immer abenteuerlicher, dabei bleibt die Geschichte aber stets glaubwürdig (so glaubwürdig Fantasy eben ist ;)).

Als Esta zwischen Regierung und Windclan gerät, versucht jeder, ihre Kräfte für sich zu gewinnen. Hier ist interessant, dass die "Guten" auch viele zweifelhafte Entscheidungen treffen, Esta drängen, nerven und auch unsympathische oder übereifrige Personen haben. Dagegen der Windclan, der Esta zwar entführt und bedrängt, aber sie auch trainiert und mindestens ein sympathisches Mitglied hat, das eventuell die Seiten wechselt. Die Ziele sind zwar eindeutig als gut und böse erkennbar, aber die Handlungen sind es eben nicht immer und diese Ambivalenz ist gut dargestellt.

Vom Sprachstil her berichtet ein personaler Erzähler hauptsächlich über Esta, aber auch über Janis, Eric, ihre Oma oder den Windclan.Wir bekommen so ein sehr vollständiges Bild der Geschehnisse. Das Erzähltempo ist angemessen, die Sprache leicht und bildhaft. Die Länge ist mit über 600 Seiten sehr lang, das hat mir besonders gut gefallen!

Die Charaktere sind sympathisch und handeln nachvollziehbar. Esta ist eine sehr angenehme Person. Sie ist freundlich, sanft und ausgeglichen, dabei vernünftig. Jedoch sollte man sie nicht unterschätzen, denn bei aller Sanftheit hat sie einen eisernen Willen und bekommt letztendlich doch, was sie will. In dem Begleitschreiben, das meinem Gewinn beilag, schreibt die Autorin zur Motivation für ihr Buch, sie wollte den Mangel an selbstbewußten jungen Heldinnen in der Literatur beheben.
Sehr gut hat mir auch Estas Beziehung zu Janis gefallen. Zwar am Anfang etwas schüchtern, aber ohne Spielchen oder Selbstzweifel - einfach nur zwei Menschen, die sich voneinander angezogen fühlen. Das macht den Liebesgeschichtenteil so angenehm.

Estas Oma ist einfach nur geil, das muss ich einfach so sagen. Sie als Oma zu haben ist für Esta ein Glücksfall. Die Szenen mit ihr hab ich besonders gemocht.

Da Esta noch minderjährig ist und in großer Gefahr schwebt, gibt es viele Beschützer um sie herum. Gerade Keller, der willensstarke Behördenchef, ordnet Schutzmaßnahmen an, möchte das von ihr, dies von ihr. Wie Esta sich an diese ganzen Situationen anpaßt und ihre Auszeiten, die sie braucht, durchsetzt, ist bewundernswert. Sie ist nicht genervt, sondern versucht einfach immer ihr bestes und inmitten der ganzen Zwänge ihre eigenen Bedürfnisse nicht zu verlieren.





Lesen oder nicht?


Diesen Roman um ein Mädchen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten kann ich uneingeschränkt empfehlen. Das Buch ist sehr dick, die Geschichte spannend und authentisch erzählt. Die Fähigkeit, den Wind zu beeinflußen, ist originell und die Umsetzung nachvollziehbar. Ein Roman, der mir einfach Spaß gemacht hat.


3 Zitate


Und dann war er da, dieser kurze, magische Moment. Sie schloss die Augen und straffte sich, als es für ein paar bange Sekunden plötzlich still wurde. [...] Sie legte den Kopf in den Nacken und breitete die Arme aus. Mit kalter regenfeuchter Zunge leckte der Wind über ihr Gesicht, ihren Hals, ihre Beine. Ihr Shirt klebte am Körper, innerhalb von Sekunden war sie komplett durchnässt. [S. 23]

"Eric sagt, nichts ist Zufall. Jeder hat in unserer Familie seine Aufgabe zu erfüllen, und du bist diejenige, die die Fähigkeiten in uns erkennt." [Jon] lächelte ein wenig. "Ich wusste gar nicht, dass ich Fähigkeiten hae."
Esta stupste ihm mit dem Ellbogen leicht in die Seite. "Verrate es niemanden, aber Emma hat mir gesagt. dass du mir helfen kannst." Sie zwinkerte ihm zu. "Und jetzt zeigen wir deinem Vater, dass Eric recht hat." [S. 267]

"Oh Mann", [Janis] stöhnte. "Wir sind wirklich eine jämmerliche Wachmannschaft für dich."
Esta fuhr ihm durch die Haare. "Wir haben in den letzten Tagen verdammt viel rausgefunden, und wir leben alle noch. Also, ich finde, das ist gar nicht so übel." [Zufallszitat, S. 306]




Sturmschatten auf anderen Blogs


Traumfantasiewelten: 3 von 5 Punkten
Lieber Lesen: Interview mit der Autorin
Jen's readable Blog: Rezension
Lesen lieben träumen: 5 von 5 Punkte




Ich freue mich über jeden Kommentar. Was würdet ihr tun, wenn ihr das Wetter beeinflussen könntet?

Kommentare:

  1. Hallo,

    Eine sehr interessante Rezension, hat mir Spaß gemacht zu lesen. Das Buch entspricht auch meinem Beuteschema und kommt gleich auf die Wuli :D So wie ich das verstehe handelt es sich um einen Einzelband und das freut mich gleich noch mehr. Die findet man in dem Genre eher selten. Danke für den Tipp!

    LG Sonja Béland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      ich glaub, wir ticken ziemlich ähnlich was Bücher angeht, cool.
      Es ist der erste Band einer Dilogie, es gibt also noch Band 2. Aber das Buch endet nicht mit einem Cliffhanger, ist also auch einzelstehend zu lesen. Der zweite Band heißt Sturmglut.

      Löschen
    2. Mit zwei Büchern kann ich auch noch leben gg Danke, gut zu wissen.

      Löschen
    3. Hallo Sonja,
      ich hab die Information zur Dilogie nun auch noch in den Text reingeschrieben, ich hatte es nur oben bei den Informationen zum Buch; da scheint sowas unterzugehen. Danke für die Rückmeldung.

      Löschen
  2. Hi Daniela
    Ich freue mich sehr das dir das Buch so gut gefallen hat!
    Danke das du deinen Gewinn auch rezensiert hast, den dies wäre nicht Pflicht gewesen ☺
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole,
      ich hab mich wirklich sehr gefreut!
      Und - ich bin Buchblogger, klar möchte ich die Bücher rezensieren, die ich gelesen hab. :)

      Löschen
  3. Hey Daniela,

    von diesem Buch habe ich bisher noch gar nichts gehört gehabt, aber nach deiner Rezi hast du mir schon richtig Lust darauf gemacht. Die Idee klingt vielversprechend und die Umsetzung scheint spannend, gefühlvoll und mitreisend zu sein. Da werde ich mich wohl doch mal mit auseinandersetzen müssen. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,
      dann sag ich nur "Mission erfüllt" :D

      Löschen
  4. Hi Daniela,

    vielen Dank für die tolle Rezi!
    Ich hatte das Buch bislang absolut nicht auf dem Schirm, aber was ich hier lese, macht echt Lust drauf!

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jacqueline, ich kann es wirklich empfehlen, das Buch ist ein echter Lesetipp!

      Löschen
  5. Vielen herzlichen Dank für deine Verlinkung! Hätte ich das Buch nicht schon mit Begeisterung gelesen, würde ich es jetzt nach deiner Rezension auf jeden Fall tun! :)
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina. Das ist doch schön, dass wir uns da so einig sind :D

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare.
Um einen Link einzufügen, z.B. zu eurem Blog, müsst ihr folgendes im Textfeld schreiben:
<a href="http://deine_blog_adresse.de"> Blog-Name </a>

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...